Direkt zum Inhalt
In dieser Darstellung zeigen wir eine timeline mit WegbereiterInnen und ProtagonistInnen der Körperpsychotherapie. Unterschiedlichste Ansätze haben die therapeutische Landschaft der Körperpsychotherapie sehr bunt werden lassen. Die Gründerväter und Gründermütter haben jeweils ihre speziellen Theoriekonstrukte eingebracht, immer den Körper miteinbeziehend. Mit Sigmund Freud hat vieles begonnen, die Mediziner sind stark vertreten und zahlreiche einflussreiche Frauen haben sich in die männlich dominierte Form der Heilkunst eingebracht.
Dass der Körper nicht nur abzuhärten oder dessen Panzerungen aufzubrechen seien ist letztlich dem Einfluss wichtiger Frauen wie Elsa Gindler, Eva Reich oder Gerda Boysen zu verdanken.
Diese timeline versucht den Prozess abzubilden. Die Bilder sind mit dem Geburtsjahr der ProtagonistInnen und dem methodischen Schwerpunkt versehen. Bei manchen steht auch ein typisches Zitat dabei.
Viel Freude beim Wiederentdecken und Durchsehen!


  • Sigmund Freud | | Psychoanalyse: | Das Ich ist vor allem ein körperliches. | Bild: S.Freud
  • Johannes H. Schultz | | Autogenes Training | Bild: J.H. Schultz
  • Elsa Gindler | | Gymnastik, Körpertherapie | "Alltägliche Dinge mit Bewusstheit und in Beziehung mit dem, womit wir zu tun haben verrichten." | Bild: E. Gindler
  • Edmund Jacobson | | Progressive Muskelentspannung | Bild: E. Jacobson
  • Heinricht Jacoby | | gemeinsam mit Elsa Gindler | Bild: H.Jacoby
  • Jacob Levi Moreno | | Psychodrama | Die Wahrheit der Seele durch Handeln ergründen. | Bild: J.L. Moreno
  • Fritz Perls | | Gestalttherapie: “Loose your mind and come to your senses!” | Bild: F. Perls
  • Karlfried Graf Dürckheim | | Initiatische Therapie | Bild: K. Dürckheim
  • Wilhelm Reich | | Körperpsychotherapie | In Mimik Gestik, den Grundmustern des Kontaktes, in Sprache, Kleidung, der Stimme, der Art zu sprechen, sich zu bewegen manifestiert sich jemandes Charakter. | Bild: W.Reich
  • Charlotte Selver | | Sensory awareness | Bild: Ch. Selver
  • Laura Perls | | Gestalttherapie: You must be a body to be somebody. Wenn es dir gelingt, deine Verlegenheit zu akzeptieren, dann fängst du an, in Kontakt mit dem >Unbekannten<, dem >anderen< zu gehen. | Bild: L.Perls
  • Marianne Fuchs | | Funktionelle Entspannung | Bild: M. Fuchs
  • Thure von Uexküll | | Arzt, Begründer der Psychosomatik, Biosemiotik | Bild: Thure v. Uexküll
  • Merleau-Ponty, Maurice | | Philosoph, Leibphänomenologe | Mein Leib gibt allen Tönen ihre Resonanz, schwingt mit allen Farben mit und gibt allen Worten durch die Art und Weise, in der er sie aufnimmt Bedeutung. | Bild: M. Merlau-Ponty
  • Alexander Lowen | | Bioenergetische Analyse | Bild: A. Lowen
  • Viktor v. Weizsäcker | | Psychosomatische Medizin | Bidl: V.v. Weizsäcker
  • Helmuth Stolze | | Konzentrative Bewegungstherapie | Bild: H. Stolze
  • John Pierrakos | | Core Energetic Therapy | Bild: J.Pierrakos
  • Gerda Boysen | | Biodynamische Körperarbeit | Bild:G.Boysen
  • Charles Kelley | | Radix Körperpsychotherapie | Bild: C. Kelley
  • Eva Reich | | Seinsorientierte Körpertherapie | Bild: Eva Reich
  • Eugene Gendlin | | Focusing | Durch gemeinsames Hinspüren die Situation und meine Beziehungen deutlich werden und Lösungen auftauchen lassen. | Bild: E. Gendlin
  • Albert & Diane Boyden-Pesso | | Psychomotorische Therapie | Bild: A.und D. Pesso
  • Stanislav Grof | | Holotropes Atmen | Bild: S. Grof
  • Stanley Keleman | | Formative Psychologie | Bild: S. Keleman
  • David Boadella | | Biosynthese | Bild: D.Boadella
  • Ron Kurtz | | Hakomi | Bild: R.Kurtz
  • Peter A. Levine | | Somatic experiencing | P. Levine ist Psychologe und körperorientierter Traumatherapeut | Bild: Peter Levine
  • Will Davis | | Funktionelle Analyse | Bild: W. Davis
  • Hilarion Petzold | | Integrative Bewegungstherapie | Bild: H.Petzold
  • Antonio Damasio | | Neurowissenschafter | Bewusstsein „eine Dreiheit von Wachzustand, Geist und Selbst. | Bild: Antonio Damasio
  • Alan Dale Fogel | | Selbstwahrnehmung und Embodiment | Psychologe, Körperpsychotherapeut,Kommunikationsentwicklung, Rosen-Methode Körpertherapie | Bild: Alan Fogel
  • Stephen Porges | | Polyvagaltheorie | Nur wenn ich mich sicher fühle, kann ich mich auf andere einlassen und Neues entdecken. | Bild: S. Porges
  • George Downing | | Tiefenpsycholog. Körperpsychotherapie | Bild: G.Downing
  • Ulfried Geuter | | Humanistische Körperpsychotherapie | Bild: U.Geuter
  • Frank, Ruella | | Gestalttherapie, Developmental Somatic Psychotherapy | Durch die bewegte Reaktion anderer auf uns selbst, werden wir unserer Selbst gewahr. | Bild: R. Frank
  • Joachim Bauer | | Spiegelneurone, Körpergedächtnis | Bild: Joachim Bauer
  • Peter Bohlen | | Emotionale Reintegration | Bild: P.Bohlen
  • Peter Geißler | | Analytische Körperpsychotherapie | Bild: P.Geissler
  • Kepner, James (Jim) | | Body Process Work, Gestalt & Nervous System Energy Work | Ohne innere Empfindung verlieren wir die Orientierung darüber, wer wir sind und was wir brauchen. Es geht darum, unsere Körperlichkeit als tiefen Teil unseres Wesens und Quelle der Kontaktaufnahme zu erfahren. | Bild: J.Kepner
  • Fuchs, Thomas | | Psychiater und Philosoph, Leibphänomenologe | Der Leib ist letztlich die Bewegung des Lebens selbst. Die sichtbare leibliche Haltung ist ein bestimmtes Angebot zum Umgang miteinander. | Bild: Th. Fuchs
  • Christian Schubert | | Psychoneuroimmunologie | Bild: Ch. Schubert
  • Thomas Harms | | Bindungsbasierte Körperpsychotherapie | Bild: Th. Harms

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit wurden hier einige wichtige VertreterInnen der Körperpsychotherapie und wichtiger angrenzender Bereiche aufgelistet. Die unterschiedlichen Schwerpunkte könnten den Hinweis darauf liefern, dass der Körper, sein Nervensystem, die Psyche, der Leib oder die Gesamtheit des menschlichen Soseins einfach sehr komplex sind. Es kann daher keine einzelne Lehre geben, die diesen Umstand vollumfänglich stringent beschreiben und behandeln kann. Es lebe die Vielfalt!
x
Ziel & Ausrichtung  |  Aim & direction of koerperorientiert.at

Diese website informiert über körperorientierte Psychotherapie, Paar- und Sexualtherapie und vernetzt PsychotherapeutInnen zu diesem Thema. Es werden keine Dienstleistungen für KlientInnen / PatientInnen zur Verfügung gestellt. Das Projekt dient ausschließlich dem fachlichen Austausch sowie der wissenschaftlichen Auseinandersetzung und es verfolgt keine kommerziellen Ziele. Wir verzichten bewusst auf Werbe-Links und stellen keine Inhalte für werbetechnische Zwecke zu Verfügung.

This website informs about body-oriented psychotherapy, couple- and sexualtherapy and connects psychotherapists on this topic. No services are provided for clients / patients. The project serves exclusively for professional exchange and scientific discussion of the topic. There are no commercial aims connected with the project. We deliberately refrain from advertising links and do not provide any content for advertising purposes.